Eine Auswahl erfolgreicher Mandate
der letzten Monate (4/4)

  • Ein Mandant wurde in der 2. Juristischen Staatsprüfung nicht zur mündlichen Prüfung zugelassen, weil er die erforderliche Punktzahl nicht erreicht hatte. Wir erhoben Widerspruch und gingen die Bewertung mehrerer Klausuren vor. Ferner stellten wir einen Drittversuchsantrag, dem auch stattgegeben wurde. Im Rahmen des Widerspruchsverfahrens wurde die Bewertung zweier Klausuren angehoben, so daß er zur mündlichen Prüfung zugelassen wurde. Dem Drittversuch brauchte er sich nicht zu unterziehen.
  • Wir beantragten für eine Mandantin, die aufgrund persönlicher Umstände gehindert war, in der Wiederholungsprüfung des 2. Staatsexamens ihre volle Leistung zu zeigen, bei dem Prüfungsamt einen sog. Drittversuch. Dieser wurde gewährt, und sie bestand das Examen.
  • Einer Arbeitnehmerin wurde eine Abmahnung ausgesprochen, sie sei sog. low perfomerin; wir erhoben Klage und konnten erreichen, daß die Abmahnung aus der Personalakte entfernt wird.